Boca Chica Tagebuch 2016

Woche 1: 17. - 24. Januar

Boca Chica intensiv: Woche 1

Wochenbericht vom 17.01 bis zum 24.01

Den Sonntag verbrachten wir hauptsächlich damit unsere Wohnung aufzuräumen und machten etwas für die Schule. Der Montag war für uns nicht gerade der beste Tag, den er fing damit an das Amando leicht Krank war und es uns allen nicht wirklich gut ging. Trotzdem gingen wir alle nach dem Frühstück in die Akademie zum Training. Auf der Heimfahrt verloren Amando und Jonas beide ihre Mützen auf der Autobahn. Und Simon verbrannte sich am Auspuff was man am Sonntag immer noch sah.

Im darauffolgenden Spanisch Unterricht setzte Amando jedoch aus da er sich schlapp fühlte und lieber ins Bett wollte. Nach dem Unterricht ging es Amando schon besser, aber er wollte nicht mit ins Training was wir ihm auch geraten haben. Also fuhren dieses Mal nur Jonas und Simon ins Training. Das Training war für uns jedoch ein voller Erfolg da Emillio de Santos uns im Training unterstütze und das auch weiterhin einmal in der Woche tun will, und mit Jonas und Simon Infield Training gemacht hat. Im Anschluss durften ich und Simon noch bei Training der Akademie von Napoleon Calzado mit trainieren, einem Trainer der selber 16 Tage in der MLB sowie Jahre lang bei Licey, AAA und in Taiwan gespielt hat.

Danach gingen Simon und Jonas noch ins Gym. Am nächsten Morgen ging es jedoch ohne Amando, der leider noch Fieber und nochmal einen Tag Pause nahm zum Strand Training. Um 12 hatten wir wie immer Spanisch und danach noch ein Spiel, welches das letzte war bei dem Georg zuschaute. Nach dem Spiel verabschiedeten wir uns noch von Georg, da dieser am Mittwoch wieder nach Deutschland zurückfliegt.

Am Mittwoch passierte nix spannendes wir hatten nur wieder Training in der Akademie, bei dem Amando wieder mit dabei war. Außerdem hatten wir Spanisch und das Training fiel heute aus da Totao sagte wir sollten uns mal ein wenig ausruhen was uns allen gut tat. Am Abend gingen wieder alle ins Gym.

Langsam ist geschmeidig – geschmeidig ist schnell!

Am Donnerstag hatten wir wieder Strandtraining um 7. Am Mittag fuhren wir zuerst zum Platz, doch da war niemand, also fuhren wir zur Akademie wo dann das Training stattfand. Außerdem führten wir in Spanisch Konversationen mit unserem Lehrer Felix – natürlich auf spanisch – und stellten fest, dass unser Spanisch in diesen 2 Wochen schon ziemlich gut geworden ist. Am Freitag hatten wir den Vormittag frei, was wir mit Simpsons-schauen und Lernen verbrachten.

Nach dem Spanisch-Unterricht ging es zum Platz wo wir ein Spiel hatten. Hier merken wir, dass wir mit jedem Tag besser werden und beim Schlagen auch immer „geschmeidiger“ werden – wie Georg so schön sagt: Langsam ist geschmeidig und geschmeidig ist schnell! Denn wenn man das nicht umsetzt kann man hier nicht Schlagen. Doch wir sind noch nicht da angelangt wo wir seien wollen. Am Samstag, unserem eigentlich freien Tag, fuhren wir mit Club Ozoria nach San Pedro der Stadt mit den meisten MLB Spielern um dort mit ihnen zu spielen. Doch das Spiel dort war nicht gerade gut und entsprach nicht dem Niveau, das wir gewohnt waren. Doch das störte uns nicht weiter und wir spielten trotzdem ein gutes Spiel.

Am Abend warfen wir noch ein wenig Longtoss und Emillio brachte uns anschließend vom Feld von Club Ozoria nach Hause. Das ist übrigens auch das Feld, wo die DBA an Ostern trainieren wird. Am Sonntag machten wir nichts Besonderes außer uns mal wieder Zeit für die Schule zu nehmen und nach Boca Chica zu gehen um dort ein paar Postkarten zu kaufen und ein paar Flaschendeckel (Vertillas) zu Schlagen.

Außerdem wünschen wir den jungen Talenten, die am Winterball Teilnehmen, viel Spaß, Glück und viel Erflog, und hoffen einige von ihnen bald hier in der Dominikanischen Republik begrüßen zu dürfen.

Geschrieben von Amando Dossow (eigentlich Jonas van Bergen) 😉

Hinterlasse einen Kommentar