Boca Chica Tagebuch 2016

Boca Chica intensiv: Woche 8

Wochenbericht vom 7.3 bis zum 13.3

Diesen Montag ging es nicht zum Strand, sondern wir hatten unser morgendliches Workout in der Akademie. Dort joggten wir zuerst 20 Minuten durch die Straßen von Boca Chica. Im Anschluss gingen wir zu den neuen Motorrad- und Fußgänger Brücken, wo wir 20 mal die Treppe hoch rannten welche ziemlich lang war und es auch sehr anstrengend war. Nach diesem doch etwas anderen Workout am Morgen ging es zu Totao zum Essen. Nach dem Essen machten wir unsere Schulaufgaben für die Schule in Deutschland. Um 12 hatten wir wie immer Spanisch Unterricht mit unserem Lehrer Felix. Nachdem wir mit ihm darüber geredet hatten, dass unser Spanisch immer besser wurde machten wir noch ein paar Übungen und dann war die Stunde auch schon wieder vorbei, und das Essen stand auf dem Tisch. Nach dem Essen machten wir uns bereit für das Training am Platz. Nach viel Werfen und viel BP dauerte das Training etwas länger als sonst. Außerdem kam Luke, der nette Amerikaner wieder zum Feld und brachte ein paar Freunde mit. Nachdem auch die Bibelstunde am Montag etwas länger als sonst war, kamen wir erst um halb sieben wieder nach Hause. Tim, Amando und Simon gingen noch ins Gym. Jonas blieb zu Hause da er ein wenig Rückenschmerzen hatte. Nach dem Gym ging es zum Essen und danach früh ins Bett.

Am Dienstag hatte Jonas immer noch Rückenschmerzen und die Jungs mussten ohne ihn zum Akademie Training gehen. Als wir beim Essen saßen, sagte Totao zu Jonas das ein Paket für ihn gekommen war und er es mit ihm nach dem Essen holen würde. Also fuhr Jonas mit Totao zur Post um das Paket zu holen. Als er zurück kam war es ein kleines Paket mit Deutscher Schokolade die wir ziemlich vermissten von seiner Oma und wir uns alle freuten. Danke Oma. Danach ging es noch zum Strand. Im Anschluss ging es wieder ohne Jonas ins Gym. Am nächsten Morgen ging es Jonas wieder besser und es ging erstmal zum Strand. Nach Spanisch und dem Mittagessen ging es dann wieder vereint zum Training und danach noch ins Gym.

Danke Oma

Am Donnerstag hatte Tim Geburtstag und wir nahmen uns einen Off-day und genossen den Tag am Strand. Außerdem mieteten wir uns ein Tretboot und fuhren zur Insel. Nachdem wir das Boot abgegeben hatten gingen wir noch zur Pizzeria am Strand und aßen eine mal wieder richtig gute Pizza mit Blick auf das Meer. Am Abend waren wir etwas länger wach als sonst.

Am nächsten Morgen ging es etwas verschlafen zum Strandtraining doch nach den Insgesamt 15 Sprints im Sand und an der Loma schliefen wir noch bis zum spanisch Unterricht. Im Anschluss stand wieder das Spiel vor der Tür welches auch ziemlich gut war, da jeder einen Hit hatte und gut im Feld spielte. Nach dem Spiel,welches uns nochmal die letzten Kräfte raubte gingen wir nach dem Essen früh schlafen.

Nachdem wir endlich mal wieder ausschlafen konnten also bis 9 Uhr was doch lange ist ging es zum Essen zu Totao. Außerdem stand unser Samstag Spiel wieder vor der Tür. Pünktlich um 2.30 Uhr standen wir an der Autobahn und warteten auf den Bus, der uns abholen sollte. Doch er kam und kam nicht und als wir nach 45 Minuten schon wieder am Gehen waren, kam er endlich. Der Trainer entschuldigte sich und sagte dass ihr alter Bus kaputt gegangen sei, was uns nicht wunderte , und sie einen neuen besorgen mussten. Also ging es etwas verspätet mit nur 21 Personen was sehr viel angenehmer war als beim letzen Mal zum Spiel. Das Spiel war ein voller Erfolg und wir schlugen auf gute Pitcher recht gut und Jonas hatte einen von den insgesamt drei Hits in unserer Mannschaft. Nach dem Spiel ging es wieder nach Hause. Abends blieben wir noch etwas länger wach, da wir am nächsten Tag unseren freien Tag hatten. Also schliefen wir am Sonntag bis 10 Uhr und verbrachten den Rest des Tages am Strand und schauten noch Baseball im Fernsehen.

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar