Game 5: Liga Dany

Boca Chica 2016

Boca Chica Game 5

Spiel 5 gegen Liga Dany

Gegen die Liga Dany aus Santo Domingo stand wieder Simon Bäumer auf dem Mound. Wir hatten den ganzen Morgen vor dem Batting Circle wieder Groundballs aller Art geübt, doch dem Infield unterliefen weiterhin eine ganze Reihe Errors, meist der Tatsache geschuldet, dass die Bälle nicht oder nicht richtig attackiert wurden, was auf dem harten Platz unweigerlich zu Errors führt. Allerdings wurde es dann doch besser und Simon biss sich in das Spiel hinein, zeigte eine starke Leistung, was dann seine Mitspieler auch dazu motivierte, das ein oder andere Play zu machen. Trotz vieler Baserunner konnten die wie immer flinken und aggressiven Dominikaner nur zwei Runs erlaufen. Umgekehrt dauerte es ziemlich lange, bis gegen einen ziemlich hart werfenden Starter satte Schläge, gelungene Offensivsituationen, Baserunners oder gar Runs zu bewundern waren. Die Mannschaft lernt aber doch langsam immer mehr, die Adjustments zu machen, die Intensität stieg, die Nervosität und Furchtsamkeit verschwand weitgehend und der Druck auf die Liga Dany, deren Pitcher alle ziemlich hart warfen, wuchs. So gelangen die ersten Runs und schon führte man 3-2 und baute die Führung sukzessive aus. Marco Iberle folgte als Pitcher auf Simon Bäumer und verlor trotz einiger harter Schläge gegen sich nie den Cool, warf Offspeed Pitches für Strikes, zeigte auch eine starke Leistung. Catcher Frido Fink callte das Spiel und machte seine Sache doch sehr gut. Am Ende war ein souveräner 11-5 Sieg zu verbuchen.

Quality At Bats: Tim Schröder, Dominik Feil und Merlin Bendlin je drei.

STATS

Es gab natürlich auch noch Schatten. Das Baserunning ist ab und zu naiv und wird in der Dominikanischen Republik sofort bestraft, selbst werden Fehler des Gegners oft nicht ausgenützt, es ist alles wie z.B. auch Run Downs oft noch zu langsam, am Schlag müssen wir stärker werden, was die Technik, vor allem aber die mentale Herangehensweise angeht, aber es wird rundherum besser. Die Jungs haben vor ihrem Trip noch nie gegen Gegner gespielt, die so agil und leidenschaftlich schnell spielen. Aber ich denke, dass sich langsam wieder ein starker Schildwall entwickelt, auch abends beim mentalen Training und „Rekapitulationsmeeting“ reflektieren die Jungs immer besser.

Alle ziehen voll mit und man darf auch nicht vergessen, dass wir sehr viel und hart trainieren (7.30 Uhr bis 8.15 Uhr am Strand, 10 Uhr bis 12.30 Uhr auf dem Platz, dann abends nochmal Theorie. Am Nachmittag ist jeden Tag ein Spiel und es ist sehr, sehr heiß, die Sonne brennt unerbittlich.

(Autor: Georg Bull)

SPIEL 5 1 2 3 4 5 6 7 R H E
LIGA DANY 2 0 1 0 2 0 0 5 9 5
TEAM DBA 0 0 4 5 0 2 X 11 6 4

 

MATCH REPORT AND STATS

 

Hinterlasse einen Kommentar