Game 10: Club Helman

Boca Chica 2016

Boca Chica Game 10

Spiel 10 gegen Club Helman

„Get your mind right, mach das adjustment, get your mind right, beiß zurück, Baseball ist ein dogfight ….“  Jeden Tag arbeiten wir neben vielen Drills unermüdlich am mentalen Ansatz, der ihm Spiel des Versagens am Ende alles bedeutet. Die gute Nachricht ist, dass wir so einen Gegner wie den Club Helman von Buscon und ehemaligen Licey und AAA Star Jhordany Ramirez in Europa nicht vor die Brust bekommen werden, denn a) waren einige der Dominikaner schon mindestens 16 Jahre alt und b) war das Pitching vor allem die 4 Innings des Starters eher Bundesliga Ausländer Speed als Jugend Niveau.
Trotzdem muss das Team 2016 einfach besser schlagen und die Adjustments machen. Nur 5 Hits, jeweils deren zwei von Joshua Steigert und Elian Gentner, die eben die Adjustments machen konnten und ein satter Double von Voldemort Tim Schröder, der das Spiel gegen Ende noch richtig spannend machte und für ein Mut machendes Ende sorgte. Ansonsten resultierten die deutschen Baserunners aus Walks, denn Errors machten die Dominikaner so gut wie keine, ganz im Gegensatz zur DBA Feldverteidigung, was den aggressiven Dominikanern in die Karten spielte. Pop Ups fielen, ein oder zwei Mal wurden die Füße nicht richtig gesetzt, aber die Jungs wehrten sich schon gegen einen zumindest körperlich überlegenen Gegner. Wenn die DBA Pitchers Fastballs zu fett in der Zone ließen, knallte es regelmäßig und so sicher wie das Amen in der Kirche.

Baseball is a dog fight – beiß zurück!

Starter Patrick Harrison hatte trotz sieben Walks einen guten Tag, brauchte ab und zu etwas Antrieb, aber Change Up und Kurve unterstützten den Fastball, er hielt das Spiel offen bis ihm im 5. Inning dann der Saft ausging (87 Pitches, 4 1/3 IP, 5 R, 4 ER, 6 Hits, 6K´s). Bei 0-5 Rückstand und Bases Loaded kam jetzt Leonardo Henschel, der bei seinen vorherigen Outings nicht überzeugen konnte und zeigte, dass er zu Recht in Boca Chica ist. Zwei Strike Outs, um aus dem Inning zu kommen sorgten für Selbstvertrauen, die Offspeed Pitches funktionierten, er zeigte sich auch in Folge stark verbessert und beendete das Spiel mit 2 2/3 IP, 4 K´s, 3 Hits und keinem Earned Run (2 Unearned), obwohl ihn das Feld teilweise im Stich ließ. Great Job, Leonardo!
Zwei Rundowns wurden vom Infield um 3rd Baseman Colin verdaddelt, die jeweiligen Runner waren zwar super schnell, aber trotzdem…. Als die Dominikaner sich schon sicher fühlten und – allerdings gekonnt – auf Show Baseball Modus umschalteten, kämpften sich die Alemanes zurück und das gegen zwei weitere hart werfende Pitcher. Im 6. Inning gelangen 3 Runs, doch dann strikten bei Bases Loaded und zwei Aus leider unsere Nummer 3 und 4 Hitter Simon Bäumer und Elias Redle aus. Ähnlich die Situation im 7. Inning: Auf 7-8 heran gekommen, war bei Bases Loaded und 2 Outs ein Pop Up zum Pitcher von unserer Nummer 4 das letzte „Out“.
Wieder viel gelernt und man konnte auch das ein oder andere Positive mitnehmen. Die jungen DBA Spieler werden dank solcher Spiele, mittlerweile schon deren 10 an der Zahl, als andere „Peloteros“ zurück nach Deutschland kommen.

STATS UND MATCHREPORT

 

GAME 10 1 2 3 4 5 6 7 R H E
CLUB Helman 2 0 3 0 1 2 0 8 7 3
DBA U15 0 0 0 0 1 3 3 7 4 6

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar