Game 12: Club Ozoria

Boca Chica 2016

Boca Chica Game 12

Spiel 12 gegen Club Ozoria

Das „Play“ wie hier in der D.R. jeder Baseballplatz genannt wird, war heute Morgen mit Scouts bevölkert, die Spieler der lokalen Programme wie Ciro Baseball oder Ozuna & Rodriguez begutachteten. Für unsere deutschen Spieler war es auf jeden Fall interessant zu sehen, wie so etwas  auf höchstem internationalen „non drafted free agent“-Niveau aussieht. 16-jährige, die mid-90-ies werfen gegen junge, hungrige Hitter, die volle Lotte dagegen halten. Dann kam der kurze Regenguss, Zeit nochmal über Verschiedenes zu sprechen, bevor wir dann doch noch trainieren konnten. Zwischendurch musste der müde Schildwall nochmal daran erinnert werden, dass es wenn es leicht wäre ja jeder könnte.
Am Abend am Pool wurden die Schildwall Dog Tags verteilt und zwar mit dem Gefühl: „mission accomplished“. Der Weg hat zwar lang gedauert und war mühselig, aber heute Mittag haben die DBA All Stars ein richtig gutes Spiel gegen einen starken Gegner abgeliefert und 10-6 gewonnen. Alles woran wir gearbeitet hatten wurde umgesetzt, „the composure is even, the posture is b-i-g, the memory is short and the bounce back is quick“. Technisch sieht das mittlerweile auch komplett besser aus.Hoffen wir mal, dass diese Mannschaft im Juli zur EM alles wieder abrufen kann …

Mission accomplished!

Im ersten Inning kamen die Alemanes gleich drei Mal aufs Scoreboard, die Hits von Simon Bäumer (Double), Merlin Bendlin (Double) und Elias Redle waren der Grund. Joshua Steigert war per Walk auf Base gekommen. In den ersten vier Innings scorten die DBA All Stars kontinuierlich: Double Joshua Steigert, Single von Simon Bäumer im zweiten, ein paar Walks und gutes Baserunning im dritten und wieder ein Walk sowie ein Triple von Elias Redle im vierten Inning waren die Grundlage dafür. Die Dominikaner vom lokalen Club Ozoria blieben immer dran. Starter Marco Iberle (4IP, 77 Pitches, 3 ER, 2 Hits, 3 K´s, 6 Walks) behielt trotz einer ganzen Reihe von Walks im ersten Inning seinen Cool, das Feld machte jedes Play und Marco wurde immer besser, natürlich auch beflügelt durch die produktive Offensive. Im 5. Inning kam Maxi Siegert-Bomhard (3 IP, 64 Pitches, 2 ER, 4 Hits, 3 K´s, 3 Walks), startete verhalten und musste zwei Runs nach  Walks sowie einem Triple und einem Single zulassen, doch dann schaltete er einen Gang hoch und war in Folge kaum noch zu bezwingen. Auch für Maxi machte das Feld einen tollen Job, die Jungs waren green, kommunizierten die ganze Zeit, waren total fokussiert, auf Zack und weiterhin am Schlag brandgefährlich. Maxi half sich selbst mit guten At Bats (Triple und Double) ,aber auch Merlin Bendlin, Frido Fink, der auch wieder hinter der Platte einen sehr guten Job machte, Elias Redle und Leon Still gelangen Hits und die Runs waren die Folge.
Vor vielen Zuschauern wurde das Spiel im 7. Inning trotz eines Doubles und einem Run nach einem Error von 3rd Baseman Leonardo Henschel souverän und konzentriert zu Ende geführt. Damit ist das letzte Spiel Geschichte, am Freitag fliegen wir wieder gen Frankfurt und landen am frühen Morgen des 2. April.

 

STATS AND MATCHREPORT

 

GAME 12 1 2 3 4 5 6 7 R H E
DBA U15 3 2 1 2 0 2 0 10 11 3
Club Ozoria 2 0 1 0 2 0 1 6 6 1

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar