U12 in LA

Beach City Basebal Academy, El Segundo

U12 in Los Angeles

Erstes Testspiel gegen L.A. Extrem

An Tag drei in Los Angeles stand das erste Testspiel vor dem eigentlichen Turnier gegen die Mannschaft von L.A. Extrem auf dem Programm. Doch dazu später mehr. Erstmal ist zu sagen, dass dieser Platz, besonders das Setup der Beach City Baseball Academy sehr beeindruckend für alle von uns ist. Ein kleines, unscheinbares Gebäude mitten in El Segundo, das bei Betreten völliges Baseballfieber auslöst. Es erinnert fast an eine kleine Baseball-Neverland-Ranch, errichtet vom passionierten Baseballenthusiasten Richard Murad. Er selbst durch Sonnencreme und Lotions wohlhabend geworden, hat es sich anscheinend zum Lebensziel gesetzt eine ganz besondere „Welt“ zu schaffen, in der sich jeder pudelwohl fühlt. Überall befinden sich kleine Gimmicks, Bilder, alte Gloves, Schläger, signierte Trikots und allerlei Baseballantiquitäten, die einen zum Staunen bringen. Hinzu kommt, dass man sich sofort „zuhause“ fühlt, wenn man die Academy betritt. Am Kühlschrank und an den bereitgestellten Naschereien können sich die Kids jederzeit bedienen, wie sie lustig sind. Das Equipment mit Battingcages, Iron Mikes und Kameras zum computergestützten BP ist sehenswert und verleitet sehr dazu, Stunde um Stunde die Keule zu schwingen. Richard kümmert sich sehr um den kulturellen Austausch aller Nationen, die an diesem Turnier teilnehmen werden. Die Japaner sind genau wie unsere Kids bei Gastfamilien untergebracht, die alle mit viel Engagement zu Werke gehen. Einfach eine geile Erfahrung hier.

Aber Nichtsdestotrotz sind wir hauptsächlich hier, um Baseball zu spielen und das taten wir dann auch Heute gegen eine verdammt starke Mannschaft der L.A. Extrem. Wir wurden schon von vielen Kennern der Umgebung darauf eingestellt einen starken Gegner zu facen und so kam es dann auch. Lou Helmig begann als der „Alte vom Berg“ und hatte die starken Hitter gut im Griff. Trotzdem erkannte man, dass die „Extrem“ Jungs alle „green“ waren und auch gegen einen hart werfenden Lou stets gefährlich agierten. Den ersten Run mussten wir dann auch gleich im ersten Inning hinnehmen. Nach einem Popup und einem gewaltigen Schlag ins Right Center Field stand es 0:1 aus DBA Sicht. Doch gleich im Nachschlag zeigten auch unsere Jungs, dass wir nicht da sind, um nur Mitzumachen, sondern gewinnen wollen. Der gegnerische Pitcher haderte ein wenig mit der Strikezone und walkte gleich vier Batter hintereinander (Walther, L.Helmig, Schmitz, R.Helmig) und der Ausgleich war da. Ein harter Schlag von „Neuzugang“ Tristan Russell brachte uns sogar mit 3:1 in Führung. Wir sind sehr froh, dass Tristan aus Phönix zu uns gestoßen ist. Er ist eine totale Bereicherung für das Team und hat einen sehr gelungenen Einstand ins Team Germany gefunden. Doch leider war das das einzig zählbare was wir im gesamten Spiel auf das Scoreboard bringen konnten. In Folge brachte L.A. Extrem einen Pitcher nach dem anderen, die unsere Jungs zuvor nie gesehen hatten. Selbst wir Coaches waren uns einig, dass wir wahrscheinlich das ein oder andere Mal gegen diese Jungs ausgestriked wären.

Wir verlieren nicht, wir lernen!

Ausgestattet mit Speed und mindestens drei Pitches war der Kampf unserer Jungs sehr aussichtslos. Ein Strikeout nach dem anderen musste hingenommen werden. Dennoch, gerade gegen Ende des Spiels, zeigten wir noch einmal Charakter und ergriffen die Chance „Hacks“ zu nehmen und Kalle Michel ergatterte einen weiteren Basehit. In Folge schafften wir dann immer wieder den Ball hart ins Feld zu bringen aber die Defense des Gegners stand und so mussten wir uns am Ende verdient mit 3:10 geschlagen geben. Lou Helmig, Moritz van Bergen und Paul Schmitz pitchten jeweils zwei Innings und hinterliessen einen ordentliche Eindruck. Alles in allem eine gelungene Erfahrung für alle, die endlich gesehen haben, was Baseball auf höchstem Niveau bedeutet, auch in dieser Altersklasse. Wir freuen uns auf das kommende Turnier und wissen jetzt, was dort auf uns zukommen kann.

Am Donnerstag geht es dann zum Surftraining nach Malibu Beach, Nachmittags eine 3 Stunden Einheit mit Guru Nate Trosky auf dem Baseball Feld der Academy und Abends ins Stadion zu den L.A. Dodgers. Wie gesagt, die Jungs haben eine Great Time hier, scheinen aber zu wissen, was wir als Coaches von ihnen erwarten wenn es heisst „Play Ball“.

(Heiko Schumacher)

 

 

 

 

2 Responses

Hinterlasse einen Kommentar