PONY Qualifier 2016

13. - 16.04.2016, Prag, CZE

PONY Qualifier Halbfinale

Im Halbfinale warteten die Vertreter aus England von den London Mets auf uns. Traditionell bringen die Jungs von der Insel immer starke Teams zum Qualifier und so war es auch diesmal. Erstaunlich wenige wirkliche Engländer spielen für die Mets. Ein Mix aus Amerikanern und vor allem Japanern machen das Team aus. Patrick Harrison bekam das Vertrauen der Coaches und machte seine Sache sehr anständig. Man merkte aber, dass die Engländer ein anderes Kaliber waren, als die Teams aus der Vorrunde. Unser Team aber lieferte ab und zwar von Beginn an. Gleich im ersten Inning schenkten wir den Jungs von der Themse 3 Runs ein und zeigten, in welche Richtung es gehen sollte. Wir brannten ein wahres Offensivfeuerwerk ab und die Mets staunten nicht schlecht, weil sie eigentlich einen guten Baseball spielten aber letztlich total überrannt wurden. Ganze 4 Homeruns schepperten über den Zaun der Tempo Titans (Iberle, Bäumer, Bendlin, Still), etliche Doubles und harte Schüsse fanden den Weg ins Outfield, sodass die Mets schnell resignierten. Nur einmal kamen die Londoner etwas auf. Mit Bases Loaded und einem Aus hofften sie auf den ein oder anderen Run. Doch Harrison zog auch hier professionell den Kopf aus der Schlinge. Im letzten Inning löste Elian Gentner Harrison auf dem Hügel ab und hatte eine 15:0 Führung im Rücken. Die Engländer schafften es noch einmal durch 2 Errors Baserunner zu kreieren und erzielten auch ihren viel gefeierten Run.

You gotta fight for your right to party

Endstand 15:1 nach 4 Innings. Die Mets hatten sich mehr erhofft wurden aber überrollt und vergossen die ein oder andere Träne.

Für uns heisst es jetzt Finale gegen die Czech Academy. Nur dieses Spiel zählt, alles andere ist Makulatur.

Sonntag 16 Uhr geht es los.

Matchreport and Stats

Homerun Merlin Bendlin

Hinterlasse einen Kommentar