U12 Deutschland - Österreich

UPDATE

Drei Siege gegen Österreich

Spiel 1, Samstag 11.06.
Nach 3 Stunden Training bei Nieselregen hieß es ab 14.10 Uhr „Play Ball“ zum ersten Spiel der 3-Game-Series gegen Österreich. Starting Pitcher Yannic Walther ließ zwar zwei Österreicher per Walk auf Base, doch dann gelang ihm auch drei Strike Outs. Das Home Team Deutschland  ging seinerseits gleich an die Arbeit: Walk Center Fielder Kalle Michel, Single 3rd Baseman Joshua Harrison, beide wurden durch ein Groundout von Yannic Walther weiter geschoben und dann durch einen Triple von Catcher Tim Fischer zu den ersten beiden Runs des Spieles veredelt. Leftfielder Noah Lindt erreichte durch ein Hit by Pitch das erste Base und beide Läufer kurz danach durch eine herbeigeführte 1-3 Situation und einen Überwurf der Österreicher die Platte zur 4-0 Führung. Pitcher Yannic Walther ließ mit 3 Strike Outs auch im 2. Inning nichts zu. Lead Off Kalle Michel gelang im Nachschlag ein satter Triple und wurde von Yannic Walther bei zwei Aus zur 5-0 Führung ins Ziel geschlagen.
Im 3. Inning brachten die rot-weißen zwar die Bälle „in play“, doch zwei schöne 6-3 force plays durch SS Tim Luca Lindemann zu 1B Moritz Van Bergen verhinderten Baserunners. Im Anschluß dann doch der erste schöne Single gegen Yannic, aber ein 5-3 play Joshua zu Moritz beendete das Inning. Wieder am Schlag war Tim Fischer bei einem Aus der erste Baserunner, Noah Lindt folgte mit einem Walk, 2nd Baseman Luca Hörger strikte aus, doch es ging trotzdem bei zwei Aus weiter: RBI Singles von Tim Luca Lindemann und Kalle Michel plus Überwurf der Feldverteidigung und schnell stand es 8-0 und 9-0, denn Wild Pitch, Walk Joshua Harrison und Single von Yannic ließen das Inning weiter leben, bevor Moritz Van Bergen mit Strike Out das 3. Aus bedeutete.

Die Schläger liefen heiß

Im 4. Inning warf Yannic zwar ein wenig „shaky“, doch konnte er das Inning nach Strike outs doch wieder zu Null beenden. Eine österreichische Error-Parade führte zum 10-0 durch Rightfielder Paul Schmitz, der die Bases umrunden konnte. Das war es in dem Inning aber auch, denn der Rest der Jungs strikte aus.
Neuer deutscher Pitcher war ab dem 5. Inning Noah Kavak, der mit Walk, Strike Out und zwei schönen unassisted plays von Moritz Van Bergen unbeschädigt aus dem Inning kam. Walk Tim Luca Lindemann, ein weiterer Hit von Kalle Michel, ein Wild Pitch und ein RBI Ground Out von Joshua Harrison, Hit by Pitch Noah Kavak und das 12-0 durch ein RBI Ground Out von Moritz Van Bergen, gefolgt von einem RBI Double des neu ins Spiel gekommenen Patrick Danzer, der allerdings ins 3. Aus am 3. Base rennt.
Im 6. Inning wirft Noah Kavak wieder ein „zu Null Inning“. Im Nachschlag starten die Deutschen mit einem harten Single von Kilian Redle, der von Noah Lindt mit einem weiteren schönen Double nach Hause geschlagen wird. Simon Weinsteiger, wie Kilian neu im Spiel, gelangt per Walk auf Base und Tim Luca schlägt einen sehenswerten Linedrive, den der österreichische SS aber sauber aus der Luft fängt und Noah, der nicht aufgepasst hatte, war dann am zweiten Base auch aus. Zum 15-0 führte dann ein E6-Schlag durch Kalle Michel.
Im 7. Inning kam dann noch Niklas Rossius als Pitcher, begann mit Walk und einem Fly Out zu Joshua Harrison bevor die Österreicher durch back-to-back Singles und einem Wild Pitch zum ersten Run kamen. Moritz Van Bergen konnte den gegnerischen Runner mit einem top unassisted Aus am 1. Base am Scoren hindern und 3rd Baseman Joshua Harrison war es vorbehalten mit einem great catch das Inning und das Spiel zu beenden. Endstand: 15-1.

SPIEL 1 1 2 3 4 5 6 7 R H E
U12 Österreich 0 0 0 0 0 0 1 1 3 x
U12 Deutschland 4 1 4 1 2 3 x 15 14 x

 

Der gastgebende Club BALDHAM BOARS hatte beiden Teams ein liebevoll zubereitetes Mittagessen kredenzt und überhaupt möchte ich mich an dieser Stelle bei den BOARS und insbesondere John Fürböck bedanken. Der Platz war hervorragend präpariert und das war wegen der Wetterlage nicht einfach, der Sound stimmte und der Baseball Kommentar auch.

Im 2. Spiel des Tages war die DBA U12 Schüler Nationalmannschaft als Gast zu Gange und damit als erstes am Schlag. Es begann sofort eine formidable Rally zur 10-0 Führung im ersten Inning, die ich hier mal kurz zusammen fasse: Die Schläger liefen heiß – Double von Kalle Michel (CF), Single Joshua Harrison (3B), RBI Double Yannic Walther (C), RBI Single Tim Fischer (LF), Groundout Moritz Van Bergen (P), RBI Double Kilian Redle (2B), RBI Single Paul Schmitz (1B), BB Max Danzer (RF), Single Tim Luca Lindemann (SS), F2 Kalle Michel, 2 RBI Double Joshua Harrison, BB Yannic Walther, RBI Single Tim Fischer. In der zweiten Hälfte des 1. Inning  warf Starting Pitcher Moritz Van Bergen drei back to back to back Strike Outs. Die deutschen Jungs verloren jetzt kurz die Konzentration: erst am Schlag mit drei schwachen At Bats und den daraus resultierenden drei Groundouts bei vier Pitches und dann auch im Feld durch einen Walk und zwei Errors, die Österreicher erliefen zwei Runs. Dann fing sich als Erster Moritz Van Bergen, warf wieder drei K´s in Folge und Anfang des 3. Innings ging es dann mit den harten Hits wieder weiter.

Es knatterte, dass es eine wahre Freude war

Im Feld gelangen Short Stop Tim Luca Lindemann unterstützt von starken scoopes des Firstbaseman Moritz Van Bergen starke plays. Die anderen standen dem in nichts nach, Joshua Harrison am 3. Base machte alle plays, aber Highlight war im 3. Inning ein über Kopf Willy Mays-Hays style running catch von Center Fielder Kalle Michel, der den besten Schlag der Österreicher zu einem Flyout werden ließ. Kilian Redle und Tim Luca Lindemann schlugen Doubles, aber auch Yannic Walther und Joshua Harrison hatten schöne Hits. Dazu gesellten sich jetzt auch Walks. Höhepunkt des Schlaggewitters war dann ein mächtiger Grandslam Homerun von Paul Schmitz zum 24-2.

Im 3. und vierten Inning pitchte jetzt Luca Hörger, der auch dank einer superben Defensive die „0“ hielt. Im 4. Inning kamen noch 3 Runs zum 27-2 Endstand dazu, Doubles von Kalle Michel und Yannic Walther, sowie Singles von Lindemann, Van Bergen und Walks von Ron Hungreder zeichneten dafür verantwortlich.

SPIEL 2 1 2 3 4 5 6 7 R H E
U12 Deutschland 10 0 14 3 x x x 27 x x
U12 Österreich 0 2 0 0 x x x 2 x x

 

Spiel 3, Sonntag 12.6.
David Körber, der österreichische Manager, hatte seinen Jungs anscheinend ins Gewissen geredet und entsprechende Adjustments vorgenommen… wie auch immer, das 3. Spiel der Serie stand lange auf Messers Schneide. Der deutsche Starting Pitcher Paul Schmitz begann mit einem Walk, legte ein Strike Out nach, 2nd Baseman Kilian Redle besorgte das 2. Aus mit 4-6 und ein weiteres K beendete das Inning. Aber anders als in den vorangegangenen Begegnungen konnten unsere Jungs im ersten Inning auch nicht scoren. Die Österreicher machten die Plays, F8 Kalle Michel (CF), 6-3 Joshua Harrison (3B), Yannic Walther (C) kam zwar durch einen E4 auf Base doch ein F9 von Tim Fischer (LF) beendete auch die zweite Hälfte des Halbinnings.
Im 2. Inning ließ Paul mit drei K´s bei einem Walk nichts zu und die DBA AllStars ihrerseits schafften den Lead Runner in Person von Kilian Redle mit einem Single auf Base. Kilian kam nach einem Ground Out von Moritz Van Bergen (1B) und einem Wild Pitch bis ans dritte Base und wurde durch einen schönen Single von Paul Schmitz „nach Hause“ geschlagen. Paul lief aber einfach bis ans zweite Base weiter und wurde dort von den Österrichern, die ganz anders als am Vortag auftraten, ausgemacht. Tim Luca Lindemann (SS) war dann nach einem Linedrive F5 das 3. Aus.
Im 3. Inning glichen die Roten nach Walk, Error Redle und RBI Single aus und gingen sogar durch einen Wild Pitch mit 2-1 in Führung. Paul zerstörte allerdings weitere Hoffnungen mit zwei K´s und auch Tim Luca Lindemann zeigte zum wiederholten Male, dass er ein starker und sicherer Short Stop ist. Die Führung wurde im 3. Inning gleich zurück geholt, maßgeblich durch Walk Luca Hörger (RF), Single Kilian Redle, Triple Tim Fischer: 3-2 für die DBA.
Ab dem 4. Inning war jetzt der Bonner Linkshänder Noah Lindt als Pitcher tätig, außerdem kam Simon Weinsteiger als 2nd Baseman zum Einsatz. Noah sah gut aus, warf aber einen Comebacker ins Rightfield, doch der neue „Mann“ Simon Weinsteiger führte sich gut ein und leitete ein bei den kurzen Schüler-Distanzen doch sehenswertes Doubleplay mit Tim Luca Lindemann ein. Im Nachschlag begann Mo Van Bergen mit einem langen Fly Out zum Centerfielder, Paul Schmitz groundete zum 1st Baseman aus doch bei zwei Aus gelang dann doch nach Single Lindemann, E4 Lindt und RBI Double Kalle Michel die 4-2 Führung.

Die Österreicher wehrten sich weiter tapfer, doch nach dem 5. Inning war der Drops gelutscht

Die Österreicher wehrten sich weiter tapfer und begannen das 5. Inning mit je einem Single und Walk. Ein Wild Pitch schob bei einem zwischenzeitlichen K den Lead Runner bis aufs dritte Base vor. Groundball zu Simon bedeutete zwar das zweite Aus, aber auch den Anschluss-Run der Roten. Joshua Harrison sorgte dann für das 3. Aus. Soweit so gut, aber jetzt ging unseren Gegnern ein wenig das Pitching aus und gleichzeitig rissen sich unsere Kleinen zusammen, bekamen ihr „mind right“, waren green und starteten eine Rally. In Kurzform: BB Yannic Walther, Hit-by-PItch Tim Fischer, BB Weinsteiger, 2 RBI Single Mo Van Bergen mit anschließendem Error, so dass sich die Bases leerten, BB Max Danzer, der für Paul Schmitz ins Rightfield gekommen war, E6 und ein weiterer Run durch Tim Luca Lindemann, Ground Out RBI Noah Lindt, E5 nach Hit von Kalle Michel, Walk Joshua Harrison, RBI Ground Out Yannic Walther, noch ein Triple und zwei RBI´s für Tim Fischer, RBI Single up the middle von Simon Weinsteiger, noch ein Error ehe das für die Österreicher erlösende 3. Aus kam: Max Danzer wurde am ersten Base vom Catcher ausgeworfen. 13-3, der Drops war mehr oder weniger gelutscht.
Noah cruiste durch die erste Hälfte des 6. Innings, nur ein Hit bei zwei K´s und einem play 6-4. Die DBA AllStars legten jetzt gnadenlos nach, obwohl das Halbinning erstmal durch einen krachenden Linedrive (leider F9 Aus) von Lindemann begann. Der neu ins Spiel gekommene Pitcher Niklas Rossius gelangte per E6 auf Base und back-to-back Triples von Kalle Michel und Joshua Harrison, gefolgt von Singles von Yannic Walther und Van Bergen plus ein paar Walks und Errors schraubten den Spielstand auf 20-3 hoch. Dabei sollte es bleiben, denn Niklas Rossius konzidierte keinen weiteren Runs der Österreicher. Er ließ zwar zwei Runners per Hit auf Base, doch ein weiteres schönes, schnelles 4-6-3 Doubleplay Weinsteiger-Lindemann-Van Bergen sowie ein Comebacker zu ihm selbst und es hieß „Ball Game“.

SPIEL 3 1 2 3 4 5 6 7 R H E
U12 Österreich 0 0 2 0 1 0 0 3 2 8
U12 Deutschland 0 1 2 1 9 7 0 20 15 2

 

Danke an alle Boars, Umpire, Caterer, Anouncer und auch die engagierten Spieler-Eltern, vor allem den Fotografen Nicole und Patrick Danzer, die sogar eine beeindruckende Drohne am Start hatten. Nächster Auftritt der U12 Schüler Nationalmannschaft wird die EM in Trebic sein. Halt, nicht so voreilig: ein Vorbereitungsspiel gegen den amtierenden Europameister Tschechische Republik ist noch angesetzt, danach wird es allerdings ernst.

 

Hinterlasse einen Kommentar