U12

U12 EM – Sieg gegen Frankreich

U12 schlägt Frankreich mit 18:3

Nach der hochkonzentrierten und eindrucksvollen Leistung gegen die starken Russen am Vortag, galt es heute die Leistung gegen Frankreich, einen weiteren Favoriten auf den Titel, zu bestätigen. Im Pregame Training hatten die deutschen Jungs wieder richtig Lust, waren voll bei der Sache, voller Vorfreude, machten alle Mantras, Übungen und Drills begeistert mit. Die Franzosen, auf Baseball Niveau im Gesamten in etwa ähnlich wie Deutschland einzuschätzen, hatten Respekt, das merkte man von Anfang an und die deutschen Jungs legten als Gast gleich einen Traumstart hin: Das play-by-play und die Stats kann man hier nachlesen http://baseballstats.eu/2016/trebic/games/07.htm . Die Franzosen wehrten sich zwar dann ab und zu, hatten auch ein paar schöne Hits, aber die Feldverteidigung stand, die Pitcher Yannic Walther und später Paul Schmitz agierten ziemlich souverän, während die Coaches der Franzosen durch Mound Visits und Pitcherwechsel (6 verschiedene Pitcher) während der innings ständig versuchten, das Momentum und die Geschwindigkeit aus dem Spiel zu nehmen. Das klappte sogar ansatzweise, zwischendurch im zweiten und dritten Inning war die mentale Einstellung, Körpersprache, der Focus der „one pitch warriors“ nicht ganz bei 100 %, allerdings jammere ich jetzt auf hohem Niveau. Die Franzosen sahen jetzt besser aus, konnten sich aber nicht wirklich nachhaltig in Szene setzen. Der krachende 3-Run-Homerun von Moritz Van Bergen beendete dann alle Hoffnungen auf eine Wende im Sinne der „Bleus“. Jetzt waren die DBA All Stars wieder voll da, die Franzosen waren geschlagen, unsere Jungs wieder außer Rand und Band und happy. Wie man sehen kann, war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, 16 Hits, davon eine ganze Reihe Knaller, kann man nicht verteidigen. Im Feld extrem sicher, besonders das Infield war sehr souverän, sodass die vielen Zuschauer, auch die Neutralen voll des Lobes waren. Wieder ein starkes Auftreten der deutschen Schüler Nationalmannschaft. Jetzt heißt es, bescheiden zu bleiben, denn es warten noch drei Vorrundenspiele und in dieser Altersklasse kann alles passieren. Morgen ist für 10 Uhr Training angesetzt und am Abend wartet Litauen

Hinterlasse einen Kommentar