U12 EM

U12 EM – Sieg gegen Russland

Gelungener Auftakt der U12 gegen den Mitfavoriten aus Russland

Das Team aus Russland, letztjähriger Finalist und Mitfavorit, war der Auftaktgegner der Deutschen U12 Nationalmannschaft bei der EM in Trebic.

Mental von Headcoach Bull hervorragend eingestellt und von Beginn an hellwach ging die Deutsche U12 in das erste Spiel gegen Russland. Noah Lindt bekam das Vertrauen der Coaches und legte gleich mal mit platzierten Strikes in Serie los. Zwei Flyouts durch den sicheren Rightfielder Paul Schmitz und ein Routine Play von Tim Luca Lindemann am zweiten Base führten zu einem schnellen 1,2,3 Inning zum Auftakt.

Im Gegenzug kam Kalle Michel durch ein schönes Double auf Base, rückte mit einem Wild Pitch auf drei vor und wurde von Yannic Walther zum 1:0 über die Homeplate befördert.

Im zweiten Durchgang zeigten zunächst die Russen, warum sie zurecht hoch eingeschätzt wurden. Single ins Centerfield, Bunt für einen Basehit und es standen Läufer auf eins und zwei bei Null aus. Aber der Schildwall stand, ein 5-3 Doubleplay von Joshua Harrison und ein Strikeout beendeten das Inning.

Für das deutsche Team kam Moritz van Bergen bei einem Aus durch ein Single auf Base, wurde aber durch einen sehr umstrittenen Entscheid nach einem Schlag von Paul Schmitz auf dem Weg ans zweite Base ausgegeben. Walk für Lindemann, Single durch Lindt und die Bases waren bei zwei Aus geladen. 2RBI Single durch Michel, Hit by a Pitch für Russell und ein Fehler der Russen beim Schlag von Walther schraubten das Ergebnis auf 4:0 bevor das Inning durch ein Strikeout beendet wurde.

Ein Groundout, ein Walk, ein Strikeout und ein Flyout im dritten Inning für Russland. Im Gegenzug Singles durch Fischer, van Bergen und Schmitz und es stand 5:0. Durch einen Wild Pitch und eine aggressiv gespielte 1-3 Situation erhöhten unsere Jungs auf 7:0

… den 2. Russen schoss Schmitz (RF) zur Begeisterung der Fans an der Homeplate aus

Das vierte Inning begann mit einem schnellen aus durch Tim-Luca. Danach nutzten die Russen eine kurze Schwächephase unseres Starters und luden durch einen Hit by Pitch, einen Single und einen Walk die Bases. Der nächste Batter schlug einen harten Ball zu unserem Rightfielder Paul Schmitz, eigentlich zwei sichere Punkte dachte jeder – ein Run kam auch über die Platte, aber den zweiten Russen schoss Schmitz zur Begeisterung unserer Fans an der Homeplate aus. Catcher Yannic Walther und Shortstop Tristan Russell waren hellwach und machten den Schlagmann beim Versuch, die zweite Base zu erreichen, aus. Ein seltenes und perfekt ausgeführtes 9-2-6 Double Play. Der Schildwall stand also auch unter Druck. Eine gute Situation des Gegners wurde durch konzentrierte Defense in einen Vorteil für uns umgedreht – die Jungs waren green.

Die DBA U12 lies nicht nach. Ein Error der jetzt etwas geschockten Russen und drei Doubles durch Harrison, Fischer und Lindemann sorgten für weitere drei Runs, bevor die Russen das Inning beenden konnten.

Moritz van Bergen übernahm im fünften Inning das Kommando auf dem Hügel. Walk, Strikeout, Strikeout, Walk, Strikeout war die Bilanz des Vize-Champions von 2015 gegen den hart werfenden Linkshänder aus Stuttgart.

Coach Schumi forderte vor der zweiten Hälfte des fünften einen weiteren Run zum vorzeitigen Abbruch (Ten Run Rule) von den Jungs.

Durch ein Single von Kalle, ein Double von Yannic und ein Sac Fly von Josh wurde die Anweisung perfekt umgesetzt und das Spiel vorzeitig nach fünf Innings beendet.

Eine wirkliche starke und vor allem geschlossene Mannschaftsleistung der deutschen U12. Der Endstand spiegelt nicht unbedingt die Stärke der Russen wider, die sich wirklich nichts vorzuwerfen haben. Unser Team war an diesem Tag einfach bärenstark und fand die entscheidenden Lücken in den wichtigen Situationen.

Am Dienstag um 13:00 gilt es jetzt gegen das ebenfalls hoch eingeschätzte Team aus Frankreich den nächsten Schritt zum Gruppensieg zu machen.

Weitere schöne Fotos und Eindrücke findet ihr hier

Für Deutschland spielten:

Michel CF (3/3, 2R, 2RBI), Russell SS (0/3), Walther C (1/4, 1R, 1RBI), Harrison 3.B (1/3, 1R, 1RBI), Fischer LF (2/3, 2R, 2RBI), van Bergen 1.B/P (2/3, 1R, 2RBI, 1IP, 3K, 2BB), Schmitz RF/1.B (1/3, 2R), Lindemann 2.B (1/1, 1R), Lindt P (1/2, 1R, 4IP, 2K, 2BB), Redle RF (0/1).

Hinterlasse einen Kommentar