U15

Vorbereitung

Frankreich Tag 3

Das heutige Spiel gegen Frankreich begann um 11 Uhr am Vormittag und die deutschen Jungs legten zunächst einmal gut los. Lead Off Merlin Bendlin kam durch einen Error des französischen Shortstops auf Base und Henry Müller ließ einen Double folgen. Als der Dritte, nämlich Simon Bäumer noch einen schönen RBI Single nachlegte, schien alles super zu laufen. Leider strikten die nächsten beiden deutschen Schlagmänner „looking“ aus und Simon wurde zwischen dem ersten und zweiten Base bei einem leider nicht wirklich perfekt ausgeführten 1-3 Play ausgemacht. DBA Starter Patrick Harrison konnte leider seine Off Speed Pitches nicht für Strikes werfen, so dass die Franzosen mit drei Hits und 3 Walks zu drei Runs kamen.Im zweiten deutschen Offensiv Inning konnte nur Catcher Dominik Feil mit einem Double kurz für Freude sorgen. Patrick Harrison gelang im zweiten Inning noch ein Aus (F 5) und dann kam Joshua Steigert als Pitcher, der sich dann in Folge die nächsten 2 und 2/3 Innings trotz vieler Walks auch dank der Feldverteidigung die Weste sauber hielt. Im dritten Inning gelang der deutschen Jugend Nationalmannschaft der Anschluß-Run zum 2-3. Simon Bäumer kam bei zwei Aus mit einem satten Double auf Base und wurde dann durch einen RBI Single von Maxi Siegert-Bomhard ins Ziel geschlagen. In Folge konnten zwar noch Ian Voldemort mit einem weiten Double im 4. Inning, sowie Maxi Siegert – Bomhard (Single) und Elias Redle (Bunt Single) im 6. Inning für Hoffnung sorgen und im 7. Inning war es dann Colin Holzwarth, der nach HP und Walks den dritten Run erlief doch weitere Runs blieben aus. Ab dem 5. Inning warf auf deutscher Seite Carl Wenzel, der  im 6. Inning hart getackelt wurde und so vier Runs nach 4 Hits und 3 Walks aufgeben musste. 3-7 ging das Spiel verloren, die Leistung war  wieder durchwachsen, nicht so schwach wie beim 1-6 aber die Jungs trainieren auch hart; am Nachmittag ging es wieder für 3,5 Stunden weiter, wir reden viel, visualisieren und bereiten uns mental auf die Tage vor, an denen es gilt. Mal sehen, wer dann gewinnt. Die Franzosen haben jedenfalls eine gute Mannschaft, haben Tiefe im Pitching, scheinen aber trotzdem an einem guten Tag (wie am Donnerstag) schlagbar. Während der drei Testspiele gab es eine Reihe von Situationen mit großem Trainings – bzw Lerneffekt, die teilweise gut und teilweise verbesserungswürdig gelöst wurden. Die Maßnahme war jedenfalls gut, die Franzosen haben uns alles abverlangt und sind sicher ein Favorit auf den Titel im eigenen Land.

Morgen steht leichtes Vormittagstraining und ein kulturelles Intermezzo mit dem Besuch der Altstadt und der Kathedrale auf dem Programm bevor am Sonntag wieder volles Training und am Nachmittag ein weiteres Testspiel gegen den letztjährigen Final-Gegner Tschechien ansteht

Die heutige Line Up: 1. Merlin Bendlin (SS); 2. Henry Müller (2B); 3. Simon Bäumer (1B); 4. Maxi Siegert-Bomhard (RF); 5. Elias Redle (LF); 6. Ian Voldemort (CF); 7. Colin Holzwarth (3B) – Marco Iberle (PH); 8. Fridolin Fink (C) – Dominik Feil (C ab dem 2. Inning); 9. Patrick Harrison (P) – Joshua Steigert (P) – Carl Wenzel (P)

1 Response

Hinterlasse einen Kommentar