Boca Chica

2017

Boca Chica 2017 – Erster Sieg im vierten Spiel

14:9 Sieg in Spiel vier

Im vierten Spiel ging es zu ersten Mal für unsere Jungs on the Road. Ein wenig im Landesinneren liegt Gautier, circa. 20 Minuten von Boca Chica entfernt. Hier sieht man erst richtig, wie es eigentlich größtenteils in der DomRep zugeht. Wenig Wohlstand, die Häuser und Baracken sehr runtergekommen. Und so hatten wir auch den Platz in Erinnerung. Umso größer die Überraschung, als wir an einem echt gut gepflegten Komplex ankamen, sogar besser als unser „HeimStadion“ in Boca Chica. Grund dafür ist, dass die New York Yankees den Bürgern Gautiers etwas Gutes tun wollten, sich intensiv um die Bewirtschaftung und die Pflege des Platzes mitkümmern und einiges an Pesos investierten.

Starting Pitcher war Marius Wolf. El Lobo Rojo wurde gleich zu Beginn mit drei satten Hits auf dem Hügel begrüßt und wir gerieten schnell in Rückstand. Anfang des zweiten Innings konnten wir aber ein 0:2 in ein 7:2 drehen. Nicht unsere Offensivpower, sondern eher die schwache Performance des gegnerischen Pitchers und Infields sorgten für die Wende. Dennoch fanden wir immer besser ins Spiel. Im Stadion in Gautier herrschte perfekte Baseballstimmung. Es schien, als sei das ganze Dorf auf den Beinen, um Ihre Jungs zu unterstützen und es herrschte ein ohrenbetäubender Lärm auf den Tribünen. Jeder Hit, jedes Play wurde bejubelt und anschliessend lautstark diskutiert. Dominican Way of Ball. Mitte des Spiels schlich sich wieder der Wurm ins deutsche Spiel ein. Unkonzentriertheiten in der Defense sorgten dafür, dass die Gegner auf 9:9 stellen konnten und es wurde wieder spannend. Luca Kloppenburg und Yannic Witt machten die Tür aber letztendlich zu und wir feierten den ersten Erfolg. Offensiv waren Merlin Bendlin, Simon Bäumer und vor allem Yannic Witt erfolgreich. Witt bekam einen Pinch Hit und schlug gleich den ersten Ball zum SacFly ins Leftfield zum 10:9. Später erhöhte er mit seinem 2 RBI Single dann auf 14:9.

Gleich geht es wieder zur 10 Uhr Einheit auf den Platz und heute Mittag wartet eine amerikanische Mannschaft auf uns. Es liegt viel Arbeit vor uns, aber die vielen mentalen Einheiten scheinen langsam Früchte zu tragen und der Schildwall nimmt seine ersten Formen an. Langsam kristallisieren sich die Starter raus.

STATISTIKEN SOWIE EINE VOLLE ÜBERSICHT FINDET IHR HIER

 

 

Hinterlasse einen Kommentar