U12

EM 2017

Auftaktniederlage gegen die Niederlande

Zum Auftakt der diesjährigen U12 EM in Utrecht mussten sich unsere deutschen Jungs mit 5:12 geschlagen geben. Starting Pitcher Jeremy Schilke erwischte nicht seinen besten Tag. Leider viel zu nervös gingen er und der Großteil der Defense in dieses wichtige Spiel. Ein Leadoff Triple, gefolgt von einem Walk, einem HBP und einem Balk zeigten die Nervosität. Auch die Feldverteidigung ließ sich zu Beginn davon anstecken.

Schilke fing sich dann, konnte aber den frühen 0:3 Rückstand nicht verhindern. Dennoch ließen wir uns nicht beeindrucken. In der unteren Hälfte des ersten Innings schlug Kilian Redle einen mächtigen Hit über das Centerfield zum 2:3. Danach konnten wir uns auch ein wenig schadlos halten und hielten die Offense der Holländer weitestgehend in Schach. Am Schlag waren wir insgesamt zu harmlos. Lediglich Lasse Nixdorf, Kilian Redle und Moritz Köhler schienen den Kampf annehmen zu wollen. Alle anderen agierten zu furchtsam, um in einem solchen Hochkaräter bestehen zu können.

Schilke erreichte schnell sein Pitchlimit und der erst 10-jährige Jack Schumann übernahm die Verantwortung. Auch er machte seine Sache ordentlich, wie eigentlich der gesamte Pitchingstaff. Auch Jeremy Ruiz und Anthony „Ente“ Hoppe zeigten eine solide Leistung. Man merkte deutlich, dass für die meisten der Druck auf internationalem Parkett doch noch ein wenig zu hoch ist. Die Furcht vor dem Versagen verdrängte die Freude und Lust am Spiel. Die Jungs hatten mehr verdient, wenn man das komplette physische und psychische Potenzial abruft.

Am Mittwoch geht es gegen Frankreich. Auch ein Must Win, wenn man im Kampf um die Bronzemedaille noch im Rennen bleiben will.

Turnierinfos HIER

 

Hinterlasse einen Kommentar