Harte Arbeit

zahlt sich aus

Fazit Boca Chica 2018

Fazit Boca Chica 2018

Aus den meist von Heiko Schumacher(außer als er krank ein paar Tage außer Gefecht war)  auf den Punkt gebrachten Tagesberichten  konnte ja der interessierte Leser bereits entnehmen, was die 16 Tage Boca Chica, im Land der Baseball Superstars für die junge U 15 Nationalmannschaft des Jahres 2018 bedeutet haben. Wer die Jungs fragt, wird auch hören, dass Baseball in der DR eben doch etwas ganz Besonderes ist: Der Lebensinhalt Tausender, Expertise und Talent an jeder Ecke, der Weg zu Ruhm und Ehre, Reichtum und Aufstieg. Die Dominikaner spielen nicht Station to Station wie ihre deutschen Counterparts zu Anfang und zu Hause, gucken nicht erst mal was so geht, sondern attackieren sofort, unmittelbar in jeder Situation mit ihrem ganzen Wesen.

So sollte Baseball auch gespielt werden, dann ist es aufregend, schnell, dynamisch eine Augenweide und nach für nach haben unsere deutschen DBA All Stars das genauso verinnerlicht. Es war ein langer, vielleicht auch aufgrund der Altersstruktur etwas längerer und steinigerer  Weg als sonst, aber wir haben es wieder geschafft. Stolzen Hauptes haben wir die letzten 5 Spiele gewonnen und vor allem aufgrund der zunächst gezeigten Leistungen doch auch viel Respekt und Lob geerntet. An alle Beteiligten deshalb auch von mir: Sehr gut gemacht. Warum die ganze Mühe?—weil´s geil ist

Wie man so durch „the grapevine“ hört, war der ein oder andere erstaunt über die Berichterstattung und dabei insbesondere darüber, dass die Jungs anscheinend viel zu lernen hatten, obwohl sie doch daheim in der NRW-, Hessen-, Bayern- oder BaWü Liga so stark und erfolgreich sind.

Jedes Jahr rücken andere Schlüsselwörter oder auch Aufgabenstellungen in den Fokus, erscheinen besonders adäquat, die allerdings im tiefen Inhalt doch immer die gleichen sind und sich wiederholen, da sie über individuellen und Team Erfolg entscheiden. Zunächst ist die Aufgabenstellung: Was muss sich ändern oder schnell tun, damit die Alemanes gegen die geschmeidigen und physisch extrem talentierten Spieler des Baseball Hotspots Dominikanische Republik und damit im internationalen Spitzensport zumindest auf den Punkt gebracht bei internationalen Turnieren bestehen können, eigene Stärken etablieren, Schwächen minimieren

. 2018 haben wir neben den vielen Drills und Trainingsinhalten  am Platz viel Zeit damit verbracht folgende Konzepte zu verinnerlichen, die alle mit dem 6th Tool  und dem Übermantra Get Your Mind Right zu tun haben:

  1. Plane die Jagd, jage deinen Plan. Keine Opfer sondern Jäger.
  2. Der Zeitraum zwischen den Pitches (Antizipation)
  3. Ich will ich kann ich werde

 Grinder/Dirtbag/Bulldog/Rock/Rat und der Navigationsplan zum Erreichen der 5 Tools sind natürlich wie vieles Weitere immer und so auch dieses Jahr Teil der Lehre

Bei der „Hunter-Mentality“ liegt der Hund hauptsächlich begraben, aber wie beobachtet haben sich die Jungs über den 16 Tage Zeitraum und auch anhand von 13 Spielen die Qualität erarbeitet, auch in Boca Chica Spiele gewinnen zu können, vom Beute- in den Jäger-Modus zu wechseln. Am Anfang war vor allem viel Footwork, Armslots, Batting Herangehensweisen, das Lesen der geschlagenen Bälle, Aggressivität in allen Situationen Trainingsinhalt, die Fundamentals also bei denen es auch viel zu verbessern galt. Als die Fundamentals dann einigermaßen saßen, kamen die defensiven und offensiven Teamstrategien an die Reihe. Das Baserunning war zunächst sehr schwach genauso wie die Fähigkeit der Pitcher und der Infielder das gegnerische Running Game soweit wie möglich einzuschränken und auszuschalten. Das gelang zunehmend auch immer besser.

Ein weiterer Baustein der Entwicklung war die Tatsache, dass von 18 Spielern nur höchstens deren fünf wirklich austrainiert und fit in Boca Chica ankamen. Ex-Major Leaguer Mel Stocker machte dem angehenden Schildwall 2018 Beine, wir arbeiteten täglich am Bounce, schnellen Füßen, Richtungswechseln, Peitschen, Momentum und nach und nach bewegten sich dann doch immer mehr Spieler wie Leistungssportler und ausgebildete Baseballspieler.

Wie immer waren neben Heiko Schumacher, Octavio Medina und mir mit dem genannten Mel Stocker und vor allem Baseball Guru Nate Trosky (troskybaseball.com) und Seattle  Mariners Scout und Infield Spezialist Emilio De Los Santos hockarätige Coaches am Start und am Ende sah es dann doch ziemlich gut aus. Hoffen wir mal, dass die Jungs die gelernten Wahrheiten und Skills, die zumindest jetzt temporäer schon verinnerlichten physischen, technischen und mentalen Übungen (The mind is a muscle… train it) auch zu Hause weiter verfolgen, perfektionieren und fortsetzen, damit wir bei unserem nächsten Event nicht wieder von vorne anfangen müssen. 10 Spieler fahren ja schon nächste Woche mit zum PONY European Qualifier, danach trifft sich der ganze Schildwall zum Turnier in Italien und danach geht es nach Houston und Panama.

Am Ende stand ein 6 – 6 Record (das Spiel, das wegen Regen abgebrochen werden musste, hätten wir sicher auch noch gewonnen J)   Wer hätte das am Tag 10 noch gedacht?

Da es doch auch dieses Mal wieder jede Menge Tropen-typische Krankheiten und Wehwehchen zu beklagen gab, kann man den Einsatz von DBA Heilerin Marlies Boll nicht hoch genug bewerten, die pausenlos im Einsatz war, für alles ein Mittelchen und eine Lösung hatte, dabei nie den Cool verlor und sogar auch noch Ostergeschenke verteilte. Muchas Gracias Marlies und auch vielen Dank an alle Coaches, vor allem the Schildwall Core Octavio und Schumi——Fast jeden Tag ein Liveticker aus dem Stadion, Berichte, Fotos (Tyler), Stats…. hell of a job Schumi  und das im Land wo WiFi erfunden wurde (Not).

Wir haben es wieder mit Team Work geschafft, eine gute Baseball Team zu formen. …weil´s geil ist. Es war am Ende eine Freude, den Jungs beim Spielen mit komplett veränderter Körpersprache zuzuschauen, Trickspielzüge laufen zu lassen, den Dominikanern Paroli bieten zu können. Wir nehmen unseren Job und unsere Aufgabe sehr ernst und wer noch nie dabei war, kann sich wahrscheinlich nicht vorstellen, dass wir eigentlich täglich so 14 Stunden Tage haben. Alle auch die Coaches haben sich wie jedes Jahr im gegenseitigen Austausch weiter entwickelt, Neues gelernt oder bei der Arbeit herausgefunden. Das Zusammenspiel mit den renommiertesten US Coaches, Top Buscones wie JD Ozuna und Coaches dessen Top Prospect Robert Perez (Jhg 2003) von MLB als der No 1 Prospect Latein Amerikas gerated wurde und der 2019 mindesten 5 Mio US$ Signing Bonus einstreichen wird, arbeiten auf dem selben Platz wie wir. Der Junge ist der Hammer. Jeden Morgen vor uns war auch der renommierte, erfolgreiche venezuelanische Buscon Ciro Barrios mit seinen Talenten und Trainerstaff auf dem Platz bei der Trainingsarbeit zu beobachten und einmal sind wir ja auch zum Gentleman Buscon Astin Jacobo nach San Pedro Macoris gereist, dessen Vater „der inoffizielle Bürgermeister“ der Bronx war und nach dem dort eine Strasse benannt wurde.

Vielen Dank auch an Tyler Russell, der uns als Fotograph und Foto-Bearbeiter viel abgenommen hat und so allen Interessierten mit seinen tollen Fotos einen Eindruck aus der Ferne ermöglicht hat.

Boca Chica war wieder ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten und Baseball Verrückte wie schon seit  16 Jahren und jedes Jahr werden wir ein wenig besser, erfahrener; hier lernen deutsche Baseballspieler im DBA Programm wie Baseball wirklich geht, was wirklich von Belang ist und warum man Dinge so und eben auf jeden Fall so angehen sollte, will man international wettbewerbsfähig sein.

DIE KOMPLETTE BILDERGALERIE AUS BOCA CHICA FINDET IHR HIER UNTEN

Hinterlasse einen Kommentar