5 - 6

nach 5 - 2 Führung im 7. Inning

WM Vorbereitung in Houston Fortsetzung

Auch das vierte Spiel ging in Houston gegen die lokalen High School All Stars verloren. Nach einem weiteren harten Trainingstag mit Dailies und Drills für In – und Outfielders, PFPs, einer langen Hitting Session und mentalem Training startete der Schildwall vor doch guter Kulisse selbstbewusst und spielstark. 1 – 0 im ersten Inning nach Walk De Angelis, Basehit Russell und SAC Fly Yannic Walther. Starter Christoph Ehrich hielt seine Weste auch dank einer gut aufgelegten Feldverteidigung sauber und Ende 4. Inning waren die Germans 3 – 0 in Führung. Trickplays führten bis dahin zu zwei Outs, Catcher Rex Helmig warf bei einem Pitch Out den Runner aus,…lief super, nur die Offense war zwar gegen gutes Pitching verbessert, aber noch immer nicht wie von uns gewünscht und benötigt. In diesem 4. Inning allerdings verlor der drei Durchgänge lang überzeugende Christoph Ehrich die Kontrolle und walkte die Bases voll, Reliever Robin Buchwald kam auch nur langsam ins Spiel, walkte den ersten Run hinein, dann konnte SS Tristan Russell das erste Aus an der Homeplate verbuchen, bevor der nächste Run rein gewalkt wurde. Im Anschluß aber ein schönes Doubleplay, exekutiert von 3rd Baseman Yannic Walther, der einen harten Groundball auf seiner Rückhandseite aufnahm, über das dritte Base lief und ans erste Base feuerte.Kopf erst mal aus der Schlinge gezogen.

Die Jungs konnten die zwei Runs im Anschluß zurück holen, Tristan Russell war wieder per Hit erfolgreich und Robin Buchwald machte dank zweier Groundballs zum Shortstop und einem ans dritte Base kurzen Prozess. Es ging also mit einer 5 – 2 Führung ins siebte und letzte Inning und leider lief es wieder unglücklich ab. Lou Helmig sollte den Sack zumachen, doch nachdem der erste Schlagmann durch einen Wurf Error von Yannic ans zweite Base gelangt war, verlor Lou auch den Faden und gab Walks und Hits ab, sodass bei No Outs, Bases Loaded und einer knappen 5 – 4 Führung Feuerwehrmann Niccolo Dando zur Rettung eingeteilt wurde. Ihm gelang das erste Aus, allerdings war das ein Sac Fly zum Ausgleich und danach wurde auch noch bezeichnend der Sieg Run der Texaner nach Hause gewalkt. Das Haus hatte schon lichterloh gebrannt, Feuerwehrmann Dando hatte keine Chance und machte seine Sache eigentlich ordentlich.

Wieder eine total unnötige Niederlage, aber wir reden ja von Trainingsspielen nach langen Trainingseinheiten. Die Jungs präsentieren sich für eine Mannschaft aus Deutschland toll, so sind auch die Fachleute hier sehr angetan und überrascht von der guten Technik, dem Spielwitz, dem Flair und dem Teamgeist, den der Schildwall ausstrahlt. Noch lieber würden wir allerdings Glückwünsche zu Siegen entgegen nehmen, aber wie man weiß ist Leistungssport ja kein Wunschkonzert.

Heute ist Ruhetag und morgen trainieren wir in einer anderen Akademie P3 mit renommierten Instructors, gehen in ein weiteres Hitting Programm um am Nachmittag wieder bei Villa Sport weiter zu trainieren.

Am Montag steht dann das letzte Spiel auf dem Programm, Dienstag wird nochmal trainiert aber die Intensität  wieder runter gefahren, sodass die Jungs in Top Zustand, voll austrainiert aber auch wieder ausgeruht am 10.08. die WM gegen Brasilien eröffnen können

Hinterlasse einen Kommentar