Baseball in Berlin

BBBA

BBBA Baseball Brandenburg Baseball Akademie powered by DBA

Bereits am 14. Juni in Berlin gegründet und seit einigen Wochen in der Start- und Try Outphase tätig, ist die Berlin Brandenburg Baseball Akademie angetreten, mit Augenmaß, Expertise und Leidenschaft die Baseballszene Berlins hoffentlich sehr positiv und nachhaltig zu stärken und aufzuwerten.

Viele gute Baseballspieler und ehemalige DBA Jungs wie z.B. Max Kepler (Twins), Nino Sacasa oder Alex Schmidt (beide Legionäre ) um nur ein paar zu nennen, aber auch Trainer oder Funktionäre wie Jesco Veisz, der im und für den DBV Einiges angestoßen und bewegt hat, stammen ursprünglich aus Berlin, sind dann aber anderswo Baseball – technisch tätig und erfolgreich geworden und auch ich selbst habe viele Jahre in Berlin gelebt, gespielt und gecoacht. Unsere Hauptstadt hat ein großes Baseball Potential mit doch fast zehn Vereinen und das gilt es zu stärken und zu unterstützen, was die DBA jetzt mit Hilfe der Heinz-Nixdorf-Stiftung  nachhaltig in Angriff nimmt.

Das BBBA Konzept sieht vor, dass sich nach der Try Out Phase talentierte junge Spieler bei der BBBA anmelden und dann über Zehner-Karten individuelle Trainingssegmente (jeweils 90 Minuten) mit den erfahrenen Haus-Trainern Enorbel Marquez (Strength and Cpnditioning und Pitching), dem mexikanischen Ex-Pro und Bundesliga Star (Mannheim Tornados) Orlando Del Muro (Hitting, Catching und Outfield) und dem erfahrenen Nicaraguaner Walter Sacasa (Infield) buchen können. Samstags werden DBA Trainer z.b. Octavio Medina, Heiko Schumacher oder ich selbst sowie weitere junge DBA Coaches und aktuelle Top-National- und Bundesligaspieler wie Nadir Ljatifi, Maik Ehmcke, Benjamin Thaqi und Maurice Bendrien nach Berlin reisen, um individuelles, professionelles Trainig zu gewährleisten. Pro Segment (90 Minuten) arbeiten und trainieren maximal 6 Spieler mit einem der Coaches, so dass individuell und konzentriert die jeweiligen Aspekte des Segments behandelt werden können. Falls nur zwei Spieler am Start sind…umso besser für die Spieler.

Die BBBA wird dann in Zukunft auch verstärkt wie ein US-amerikanisches Travel Team an nationalen und internationalen Turnieren teilnehmen, alles in enger Absprache mit dem Verband und den Vereinen.

Die BBBA gehört keinem Berliner Club an, vertritt auch keinen Berliner Club sondern dient alleine dem Berliner Baseball als Ganzem. Das spiegelt sich auch in der Line Up der Gründungsmitglieder wieder: Die  BSVBB Präsidiums-Mitglieder Manuela Trzeciak (Finanzen; Rams) und Thomas Heusig (Wettkampfsport/Wizards) haben das Ohr nahe am Verband und sind auch federführend bei der Koordination der BBBA Aktivitäten, Manuela vor allem administrativ und Thomas als Trainings- und Coaching Koordinator. John Dillon (bis vor Kurzem Leistungssport Chef) und Gregg Norgren (beide Rams) sowie Sven Seidel (Roadrunners) sind selbst auch erfolgreiche Trainer und repräsentieren die beiden Vereine mit der erfolgreichsten Nachwuchsarbeit in Berlin, Tony Guerrero die traditionsreichen Sluggers, Thomas Weber ist für die Konzepterstellung und Presse Arbeit, Isabelle Cedan vor allem für die Kreativität zuständig.

Die BBBA steht vor einem aufregenden und erfolgsversprechenden  Anfang und man wird sehen, wie sich alles entwickelt. Es geht um Baseball in Berlin und hoffentlich gelingt es, dass alle Protagonisten in der Hauptstadt an einem Strang ziehen, um so den jungen Spielern beste Trainings- und Spielmöglichkeiten zu ermöglichen. Die DBA jedenfalls ist stolz, an Bord zu sein und auch wir werden unser Bestes geben, damit diese Initiative möglichst viel Mehrwert für alle Beteiligten bringt.

Hinterlasse einen Kommentar