U12 Vorbereitung

Mainz

Schüler U12 Vorbereitung in Mainz

Trainingslager U12 und LA-Kader in Mainz

Während die Jugend Nationalmannschaft zurzeit in der Karibik weilt, geht es für die U12 Schüler auch in die heisse Phase der Vorbereitung. Am Wochenende 19./20. März fand in Mainz ein Trainingslager unter anderem zur Vorbereitung auf die Reise nach Kalifornien statt. Eingeladen war der komplette U12 Kader, zuzüglich der drei Spieler des Jahrgangs 2003, die zum Team für das Turnier in El Segundo gehören.

Am Samstagvormittag standen ein ausgiebiges Defense Training, sowie eine Einheit in der Mainzer Schlaghalle auf dem Programm.

Nach der Mittagspause wurde an der Teamdefense gefeilt. Im Großen und Ganzen sah unser Team schon recht gut aus und vor allem Kalle Michel im Centerfield konnte durch spektakuläre Catches auf sich aufmerksam machen. Gegen die zwei Homeruns von Ulli war aber auch er machtlos.

Zum Abschluss spielte der LA Kader gegen den Rest der U12 eine gute Stunde Coachpitch. Ulli Wermuth als Pitcher machte es den Teams nicht einfach. Trotzdem gelang auf beiden Seiten der ein oder andere schöne Hit.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Spielpraxis. Zu einem Turnier, jeder gegen jeden, traten folgende Teams an:

– Ramstein Ambassadors Little League Team

– Mainz-Kriftel-Ladenburg Little League Team

– DBA U12 Team

– DBA Team LA

Es wurde immer auf zwei Feldern gleichzeitig gespielt. Das DBA U12 Team konnte seine ersten beiden Spiele jeweils durch einen Walkoff Hit gegen Ramstein und M-K-L gewinnen.

Das LA-Team schlug beide Gegner deutlich und ohne einen Punkt abzugeben. Starkes Pitching von M. van Bergen, J. Boldt, A. De Angelis, P. Schmitz und L. Helmig war die Grundlage zu den beiden Shut-Out-Siegen.

Im letzten Spiel des Tages trafen dann die beiden DBA Teams aufeinander. Für das Team LA startete Y. Walther und ließ in zwei Innings keinen seiner Kameraden auf das erste Kissen. Die im Schnitt etwas älteren Spieler des LA-Teams konnten gegen den ebenfalls ordentlich werfenden K.Redle durch ein paar harte Kontakte und die ein oder andere Unachtsamkeit in der Defense einige Runs erzielen. Durchgang drei und vier verliefen ähnlich. Für das Team LA machte Tim-Luca Lindemann einen guten Eindruck auf dem Mound, konnte aber im vierten Inning den ersten Punkt der U12 nicht verhindern. Die Innings fünf und sechs verliefen ausgeglichen, beide Teams konnten noch punkten und vor allem der U12 gelang es jetzt, die bis dato teilweise guten aber leider erfolglosen At Bats auch in Runs umzumünzen. Außerdem konnte der Bonner Linkshänder Noah Lindt die starke Line Up von Team LA besser in Schach halten als seine Vorgänger. Das Spiel endete geschätzt 15:8 für Team LA.

Das war allerdings Nebensache. Wichtig für unsere Jungs war, dass jeder 16 Innings Spielpraxis sammeln konnte und im Schnitt auf 10 At Bats kam.

Die Jungs präsentierten sich für den frühen Zeitpunkt der Saison in einer guten Verfassung. Das umfangreiche DBA-Wintertraining scheint sich auszuzahlen.

Am Ostermontag geht es jetzt für einen Teil des Kaders nach LA zum Turnier der BCBA, wo nochmal andere Kaliber als Gegner auf uns warten. Stellvertretend seien hier der extrem starke Gastgeber der BCBA, sowie der Little League World Series 2015 Sieger Kitasuna aus Japan genannt.

Die DBA bedankt sich bei den Mainz Athletics, die ein hervorragender Gastgeber waren. Bei den fleißigen Helferinnen im Catering und bei den drei Umpiren Eric Massingham, Peter Johannessen und Jamie Harrison.

(Thorsten Walther)

 

Hinterlasse einen Kommentar