Boca Chica 2019

Marlies Corner

Dominican Dirt – Marlies Corner II

Auch diesmal kann ich berichten, dass wir bis auf kleinere Bagatellen, von Verletzungen verschont geblieben sind. Eine Erkältung treibt immer noch ihr Unwesen, aber die Jungs sind recht schnell wieder fit. Hin und wieder gibt es noch 1-2 Bauch-Grummel-Tage für den ein- oder anderen.
Am Karfreitag, zelebrierten wir den „Urlaubstag“ mit einem Ausflug ins dominikanische Inland. Mit zwei Safari Bussen durchquerten wir den Bezirk/die Stadt Guerra und dann ging es hoch bis auf 1000m.
Ein wunderschöner Anblick!! Grüne Natur wo man auch hinschaut. Palmen, Akazien, Nadelbäume, und viele Bäume und Pflanzen deren Namen ich nicht kenne.
Kaffee, Kakao und Ananas Plantagen – natürlich nicht in der geordneten Form einer europäischen Plantage, aber einfach eine Augenweide. Als Zäune werden oft Säulenkaktusse in einer Reihe dicht aneinander gepflanzt (natürlicher Stacheldraht).
Wir besuchten eine Familie die Viehzucht betreibt, Kaffee, Kakao und Zuckerrohr anbaut. Hier durften die Jungs ihre Sinne zum Einsatz bringen: Sehen, Schmecken und Fühlen.
Beim Besuch von zwei Wasserfällen hatten wir Gelegenheit zu schwimmen und bekamen außerdem ein dominikanisches Mittagessen serviert – einfach, aber sehr lecker.
Großen Spaß bereitete es unseren Spielern in einer Pause auf der Rückfahrt, Mangos von den Bäumen zu holen (per Stockwurf), und diese frisch vom Baum zu verzehren.
Samstag ist wir wieder normales Trainings- und Spielprogramm. Am Ostersonntag haben wir unseren zweiten, und letzten freien Tag während unseres Aufenthaltes.
Beste Grüße und frohe Ostern allen Lesern!

Hinterlasse einen Kommentar