DBA All Stars in Prag

täglich besser und im Halbfinale

PONY U 14 European Qualifier in Prag

Während der 2004-er Schildwall gerade den Jetlag und die Anstrengungen von 16 prallen Tagen in Boca Chica überwindet, sind die auch beim Winterball im Januar zu Paderborn ausgesuchten Young Guns, also Spieler, die ab dem 1.9.2004 geboren wurden seit Mittwoch, dem 24.4.zusammen mit den Coaches Nik Bendlin, Henry Matzpreiksch und Udo Happ beim European Qualifier in Prag am Start. Viele Spieler sind 2005 oder sogar wie Darrion Richards (Stuttgart) erst 2006 geboren. Gegner sind starke Teams aus ganz Europa, aber die Jungs stehen im HALBFINALE nach einem 5 – 2 Sieg gegen die tschechische Academy.

Hier die Berichte von Nik Bendlin

Bericht 1 Pony 2019 

Am 24.04.19 startete unsere Tour nach Prag pünktlich um 10.00 Uhr morgens im Frankfurter Raum. Nachdem alle Spieler auf der Strecke  kamen wir um 18:30 Uhr in Prag am Hotel an.

Doch das Einchecken gestaltete sich erheblich schwerer als man sich vorstellen kann. Sprachliche Probleme und  Desorganisation von Seiten der Rezeptionsangestellten sowie das Ausfüllen unzähliger Dokumente und Hinterlegen von Kautionen dauerten letztendlich über 1 1/5 Stunden.

Dazu kam noch, dass das total überlaufene Hotel sprichwörtlich KEINE Lust hatte für 18 Personen am Abend Essen zu machen. Also zogen die Coaches Henry und Happi los, um noch etwas Essbares aus einem auch in Deutschland bekannten Hühnchenschnellrestaurant zu besorgen.

Nach dem Essen gab es dann noch die Pläne für die nächsten zwei Spieltage und es ging ab ins Bett.

Spiel 1 gegen Litauen

Als Gast startete die DBA U 14 Pony mit schnellen 3 K`s und so sollte man gegen ein vermeintlich schwaches Litauen Team schnell eines Besseren belehrt werden. Die „Aussenseiter“ knallten unseren Jungs einfach Bälle um die Ohren und gingen mit 2:0 in Führung.

Auch wenn unsere Defensive im Verlaufe des Spiels bis auf ein paar wenige Ausnahmen stand hielt, so schien es doch von außen so, als ob sich unsere Jungen Schildwaller im Angriff noch im Winterschlaf befanden.

Erst im 4. Inning gelang es Collin Uzoewulu (Bonn) mit einem Triple Shot die Littauner aus dem Konzept zu bringen und wir bauten darauf eine 9 – 4 Führung auf.

In der letzten Defense Phase blieb Fritz Hoyer (Bonn) auf dem Mound. Elias Huber (Gauting) machte das Play of the Day und trotz Bases-loaded konnte der erste Sieg gegen Litauen mit 9:4 gesichert werden.

Spiel 2 Pony 2019

Am zweiten Spieltag stand als erster Gegner die London Academy auf dem Sabbath Field auf dem Programm.

Doch eine laute und unruhige Nacht wegen anderer Hotelgäste, die 3 Flure mit Technomusik beschallten und trotz Security Ermahnung nichts an Ihrem Treiben änderten, sowie einer scheinbar unendlichen Busfahrt da Brücken und Zufahrtsstrassen gesperrt waren, sollte uns bis in das Spiel verfolgen.

Die DBA Ponys spielten einfach nicht „green“ und konnten auch nicht aus dem „Gejagten“ Modus herauskommen. Somit stand es im 2 Inning bereits 2-4 für London.

Alles in allem zeigten wir uns zu angriffsschwach und zeigten weder in der Defense noch Offense den richtigen „Biss“ . Ein dicker Error im Centerfield (HR) änderte dann den Punktestand noch unangenehmer auf 2-6

Dazu schienen die unangenehmen Wetterbedingungen (Schwül, drückend) unseren Jungens auch zuzusetzten. Die Jungens waren unkonzentriert und einfach nicht ready und so kam es wie es kommen musste: 2-9 gegen London verloren.

Spiel 3 Pony 2019

Auch das zweite Spiel des Tages gegen das Team Europe fand auf dem Sabbath Field statt, welches eher mit einem Bezirksligaplatz aus den 90`ern zu vergleichen ist als mit einem Baseballfeld.

Doch dank motivierender Ansprachen von Coach Henry und Happi sowie der Unterstützung der zahlreich angereisten Eltern unserer U14 Spieler, legte die Truppe los.

Jonathan Bolz (Bonn) startete und beendete das erste Halbinning mit 9 Pitches und endlich zeigten unsere Boys Biss und schlugen Bälle ins Feld.

Max Danzer (Paderborn) glänzte mit einem HR und Anfang 2. Inning stand es 4:0 für uns.

Die Ponies aus Deutschland machten Stimmung wirkten motiviert und waren endlich im „green“ Modus.

3 up 3 down im dritten Inning und im Angriff Ende des 3. Innings bauten wir die Führung dank dem Double vom Tobias Maul (Haar) auf 7:1 aus.

Top 4. Inning hatte Pitcher Jason Junge (Bremen) noch 4 pitches auf seinem Daily Pitchcount zu Verfügung und schaffte es damit, 2 outs zu machen. Jeremy Ruiz (Dohren) ersetzte Jason Junge und musste leider einen HR abgeben bevor das letzte Aus in diesem Inning gelang.

Mit noch verbleibenden 10 min Spielzeit gingen wir nochmal At Bat doch schnelle 3 Flyouts und 3 min. vor Spielzeitende durfte also Team Europ nochmal ran. Spielstand 2:7.

Fritz Hoyer (Bonn) ersetzte Jeremy Ruiz mit Runner auf 1. und 2. Base und 0 Aus auf dem Mound.

Die Bases füllten sich und ein Error ermöglichte das 3:7. Ein Basehit und der Punktestand hieß plötzlich 5:7. Fritz Hoyer hielt aber Stand und unsere Baller behielten Nerven. 2 K`s und ein Flyout später. ….. Endstand 7:5 für die Deutsche  Baseball Akademie.

Vom Spiel 4, dem Viertelfinale gegen die tschechische Akademie liegt noch kein Bericht vor, aber ich kann berichten, dass sich unsere Jungs weiter gesteigert haben und die favorisierten Tschechen mit 5 – 2 schlagen konnten. Starting Pitcher Antony Zobl-Mittleman hatte wie mir telefonisch berichtet wurde einen Sahnetag erwischt und veredelte seine tolle Pitchingleistung auch noch mit einem Homerun. Im Halbfinale warten jetzt wieder die London Monarchs (Auswahl der internationalen Schulen aus London)

 

 

https://www.pony.org/Default.aspx?tabid=1026163 hier der Link zur offiziellen Seite

Hinterlasse einen Kommentar