mit Sieg in die EM gestartet

hartes Stück Arbeit

8 – 0 zum Auftakt

Zum Auftakt der Europameisterschaft in Nettuno: Schwere Geburt gegen Russland

Nach den souveränen Testspielauftritten der letzten Tage gegen die Tschechen ging der U 15 Schildwall entsprechend selbstbewusst bei glühender Hitze bereits in den Morgenstunden das Auftaktspiel gegen den vermeintlich schwächsten Gruppengegner an. Starter Mo Van Bergen war bereits nach 10 Pitches aus dem ersten Inning und obwohl wir mit dem russisch-kubanischen Pitcher nicht wirklich gut zurechtkamen, stand es aufgrund von  Walks  und der ein oder anderen Unsicherheit der Russen nach dem ersten Inning 2 – 0 für uns. Die play – by – plays sind auf baseballstats.eu nachzulesen aber die Jungs agierten immer unsicherer, weil es einfach nicht gelang, eine Rally zu entzünden. So verstrichen Inning um Inning, die Strikezone war sehr klein, der Planet glühte und die Russen wurden immer besser, ihre Pitcher unangenehm und effektiv.

Luca Hörger machte im Centerfield zwei grandiose und extrem wichtige Über-dem Kopf-plays, Catcher Yannic Walther pflückte bei 0 Outs und Runners auf eins und zwei zusammen mit 1st Baseman Paul Schmitz den Runner per Pick zum ersten Out vom Base (guter Zeitpunkt) und auch Shortstop Tristan Russell, 3rd Baseman Oscr Hundt und 2nd Baseman Nik Rossius hatten zu tun, machten tolle plays, besonders Tristan.

Ab dem 5. Inning übernahm Tim Luca Lindemann die Pitcherposition und führte sich auch dank seiner Mitspieler gleich sehr gut ein. Die Defense stand, sah sehr gut aus und im 5. Inning unten platzte dann auch endlich der Knoten am Schlag. Tristan Russell gelang ein  satter RBI Hit mit Oscar Hundt (FC) und Nik Rossius(HP) auf Base, Yannic Walther schlug einen langen Double über den Centerfielder (witzigerweise vom offiziellen Scorer als Dropped Ball gescored!), der auch noch Tristan und Nik ins Ziel brachte und Mo Van Bergen verwandelte auch Yannic Walther in einen Run. Im 6. Inning gelang dann auch noch der 8. Run…es war zäh, aber am Ende dann doch deutlich.

Alle sind ziemlich müde, heute abend geht es ins Stadion, um die Franzosen gegen Italien unter die Lupe zu nehmen und morgen abend um 20 Uhr wird es dann wieder Ernst: 20 Uhr Showdown gegen die dieses Jahr wieder sehr starken Italiener.

Hinterlasse einen Kommentar