4Estrellas Barcelona

U12

4Estrellas Barcelona – U12

Zum zweiten Mal nach 2018 reist die DBA ins schöne Barcelona zum 4Estrellas Turnier in Sant Boi. Die Estrellas (Sterne) um die es hier geht sind 4 junge Spieler aus Sant Boi, die vor einigen Jahren während eines Unwetters unter dem Batting Cage begraben wurden und leider verstarben. Um diese Kids zu ehren, stellen die Katalanen jedes Jahr ein wunderschönes und gut organisiertes Turnier auf die Beine, bei dem dieses Jahr 10 Teams aus 7 Nationen anreisten. Es handelt sich um ein U13 Turnier, welches auf PONY Distanz gespielt wird, also grössere Pitcher – und Basedistanzen. Wir sind mit Abstand das jüngste Team auf dem Turnier, alle anderen 2 Jahre älter und gefühlte 2 Köpfe grösser. Aber genau das wollen wir – gegen bessere spielen und lernen auf höchstem Niveau dagegenzuhalten. Leider konnten wir keines unserer Vorrundenspiele gewinnen, haben uns jedoch immer tapfer geschlagen und alles andere als blamiert. Mit 2:4 (Sant Boi), 1:6 (London Archers), 1:8 (Tschechien U13), und 8:10 (Pole Montpellier) haben wir uns bei jedem Spiel achtbar aus der Affäre gezogen und können stolz auf die Jungs sein, dass sie sich so gut gegen körperlich klar überlegene Spieler beweisen konnten. Bereits am Donnerstag konnten wir eine 3 Stunden Einheit auf dem wunderschönen Feld absolvieren, gefolgt von einem Testspiel gegen die Dutch Tigers aus Holland, was ebenfalls verloren ging. Dennoch konnten die Jungs einen weiteren Schritt in ihrer Entwicklung machen und hatten sichtbar Spass auch im Austausch mit den Kids der anderen Nationen. Die Alemanes haben auf jeden Fall gezeigt, dass in den nächsten Jahren einiges an Talent nachkommt. Die Coaches Schumacher, Buder und Arara Lemaire hatten eine gute Zeit mit den Jungs, die auch Abseits des Feldes eine gute Figur machten und respektvoll mit allen umgegangen sind. Am Samstag ging es dann nocheinmal für alle Teams zur Team Skill Competition. Der „fastest Runner“ der „fastest Pitcher“ der „Homerunking“ und das beste Team im „Around the Horn“ werfen wurde ermittelt. Alle hatten Spass auch wenn keiner unserer Akteure einen Award einheimsen konnte. Morgen werden wir uns noch das Finale anschauen um dann um 18 Uhr in den Flieger gen Heimat zu steigen. Mit einer Portion Sonnenschein und lehrreicher Erfahrung geht es dann in den deutschen Baseballwinter.

Hinterlasse einen Kommentar